Angebot ist nicht mehr aktuell.
Dieser Artikel war bis zum 17.11.2020 in der Filiale und im Online-Shop im Angebot.


Japanische Aukube 'Rozannie'

Im Herbst leuchten rote Beeren zwischen den immergrünen Blättern

Aukuba japonica

Die sattgrünen, ledrig glänzenden Blätter sind ein ganzjährig toller Schmuck und machen die Japanische Aukube zu einem begehrten Ziergehölz im Garten. Vor allem für Gartenanlagen, die über mehr halbschattige und schattige Lagen verfügen als andere. Denn dort, wo viele andere Pflanzen ihre Schönheit und Ausstrahlung verlieren, läuft die Japanische Aukube zur Hochform auf. Die Blattschmuckpflanze ist ursprünglich in Japan beheimatet, inzwischen kann man die immergrünen Pflanzen auch bei uns schon verwildert in ortsnahen Wäldern entdecken, wo sie sich mittels Verbreitung der Früchte durch Vögel oder das Ablagern von Gartenabfällen ansiedelte. Die Sorte ‘Rozannie‘ hat noch eine Überraschung zu bieten: Im Herbst nämlich leuchten eine Fülle knallroter Beeren zwischen dem grünen Laub! Aber Vorsicht: Die Beeren sind nicht zum Verzehr geeignet.

Standort und Pflege für die Japanische Aukube ‘Rozannie‘

Wie andere Aukuben verschmäht auch die ‘Rozannie‘ einen Platz an der Sonne und zieht eine halbschattige bis schattige Lage vor. Der Standort sollte aber trotzdem warm und windgeschützt sein. In milden Gegenden ist die Japanische Aukube ‘Rozannie‘ frostfest und kann unbesorgt in den Garten gepflanzt werden, in rauen Lagen ist eine Kultur als Kübelpflanze sicherer. Ideales Substrat ist zum Beispiel Dehner Rhododendronerde.

Immergrüner Sichtschutz auch in schattigen Lagen

Wer seinen Gartensitzplatz vor fremden Blicken schützen möchte, den in Frage kommenden Pflanzen aber nur einen halbschattigen oder gar schattigen Platz dafür anbieten konnte, hatte oft das Nachsehen. Es sei denn, jemand hat ihn auf Japanische Aukuben aufmerksam gemacht. Mit dieser dekorativen Blattschmuckpflanze haben Sie die ideale Heckenpflanze für Ihre besondere Gartensituation gefunden - je nach klimatischen Bedingungen im Gartenboden oder im Kübel. Noch ein Tipp: Ästheten schneiden die Triebe der Japanischen Aukube ‘Rozannie‘ nicht mit der Hecken- sondern mit der Gartenschere, um die natürliche Schönheit des Blattschmucks nicht zu beeinträchtigen.

var econdaTrackingObject = econdaTrackingObject || {};

econdaTrackingObject["dn-Pflangefaesse_47114"] = { "econdaData": {"params":{"siteId":"dehner.de","countryId":"DE","langId":"DE","content":"/ads-display/"}}, "emospro": { "content":"/ads-display/", "pageId":"f21d8ff8af1d8524ff39c2df89e676b2", "siteid":"dehner.de", "countryid":"DE", "langId":"DE", "teaser":[["Biggest Teaser / dn-Pflangefaesse / ads-display / Standard / - / -"]] }};

Welches Pflanzgefäß passt zu mir?

Jetzt herausfinden

Benachrichtigung

Benachrichtigt mich, sobald es neue Gartenpflanzen Angebote gibt.

Zur vollständigen Datenschutzerklärung

Aktuelle Gartenpflanzen Angebote

Alle Gartenpflanzen Angebote

Aktuelle Dehner Angebote

Alle Dehner Angebote
Bild 1 von Japanische Aukube 'Rozannie' Bild 2 von Japanische Aukube 'Rozannie' Bild 3 von Japanische Aukube 'Rozannie'